Menü

Informationen des Grenadierkorps

Pokalschießen Grenadierkorps 2013

Wie in jedem Jahr, fand auch dieses Jahr wieder das Pokalschießen der Grenadiere im Anschluss an die Jahreshauptversammlung statt. In alt gewohnter Weise traf man sich im "Deutschen Haus" um auf der dortigen Schießbahn 3 Kategorien auszuschießen. Gesucht wurden der neue Einzelsieger, das beste Team und der beste Jungschützenzug.

Jeder Schütze hat 3 Schuss für seine Einzelwertung, die auch als Ergebnis in die Mannschaftswertung gehen. Eine Mannschaft besteht aus mindestens 5 Schützen. Sollten mehr als 5 Schützen für einen Zug antreten, so werden die besten 5 Teilnehmer gewertet; die anderen bilden das Streichergebnis.

So ließen es sich 52 Grenadiere aus 11 Zügen nicht nehmen, gemeinsam einen kurzweiligen Nachmittag zu verbringen, um ihren "Meister" zu ermitteln. 7 Züge konnten 5 oder mehr Schützen aufstellen und nahmen somit an der Mannschaftswertung teil.

2 Jungschützenzüge erschienen, um als Sieger die eigene Zugkasse aufzubessern. Sieger mit 105 Punkten wurde der gerade neu gegründete Zug "Halbvoll". Ein erstes Highlight in der noch so kurzen Vereinsgeschichte.

Einzelsieger

Einzelsieger wurde in diesem Jahr Hilmar Wawrzik, der mit 29 von 30 möglichen Punkten die Schützen Kevin Manthey, Thomas Schmitz, Frank Specht und den amtierenden Grenadierkönig Andreas Bauer auf den 2. Platz verwies. Alle vier erreichten 27 Punkte.

Mannschaftssieger

Mannschaftssieger wurde der Grenadierzug "Einfach nur 'n Zug" mit 120 Ringen vor den Stoppelhopsern und den letztjährigen Siegern Prachtjungs.

Alle Teilnehmer freuen sich schon auf nächstes Jahr und würden sich über eine noch größere Teilnehmerzahl freuen.

Michael Gabrielli




Auf einen Blick
Nächster Termin
unbekannt
Letzte Aktualisierung
07.06.2018