Menü

Berichte aus den Zügen

Königsermittlung Jung & Knackig 2014

Ende Mai 2014 brach sicherlich einer der schwierigsten Tage für unsere Majestät 2013/2014 Max I. Winterling an, war es doch der letzte Morgen seiner Regentschaft. Ein Jahr zuvor hatte er seine leichtathletischen Qualitäten unter Beweis gestellt und seine junge Schützenkarriere direkt im ersten Versuch mit der Jung & Knackig Königswürde veredeln können. Ein Amt, das er mit viel Würde und noch mehr Herz zu bekleiden wusste und ein Amt, aus dem er sich mit einem lauten Knall verabschieden sollte.

J&K  J&K

Es begab sich im Mai anno 2014, dass der König alle J&Kler zu den Waffen rief um in einem der edelsten und ältesten aller Duelle einen würdigen Nachfolger seiner Hochwohlgeboren zu finden:

Dem Jung und Knackig Ritterturnier.

J&K

Wie zu erwarten fanden sich alle Recken pünktlich auf ihren Schlachtrössern und in glänzenden Rüstungen auf dem Turnierplatz ein. Der Herold verlas die zu bestehenden Prüfungen bevor sich die Ritter bei ihrer scheidenden Majestät für das Regentschaftsjahr bedankten und er die Insignien für alle sichtbar als Trophäe für die anstehenden Wettkämpfe ablegte.

Dann galt es den Besten der jungen und knackigen Ritter zu bestimmen und der Klang der Trompeten läutete eine der legendärsten aller Jung und Knackig Königsermittlungen ein. Gefordert waren alle Fähigkeiten, die einen wahren und würdigen Kämpfer und Nachfolger des Königs ausmachen. Bei Schwertkampf, Ringstechen, Armbrustschießen und in einem Lanzenduell war Geschicklichkeit und Ausdauer gefragt, ein Ringkampf stellte die Kraft der Anwärter auf die Probe. Beim Ritterschmaus konnten vor allem die Ritter glänzen, die auch zu Hause in Rekordzeit so viel Essen wie möglich verschlingen müssen. Alle Anwesenden gaben ihr Bestes, auch wenn Helme und Brustpanzer sich hin und wieder als die größte Herausforderung herausstellten. Vor der letzten Aufgabe waren noch einige kampferprobte Recken aussichtsreich im Rennen.

J&K  J&K

Diese letzte Bewährungsprobe sollte aber abschließend Alles von den Anwärtern abverlangen, musste doch das überaus hübsche Burgfräulein aus den Fängen eines blutrünstigen Drachen befreit werden. Dazu mussten Irrgärten und Berge überwunden werden und ein großer Becher Drachenblut sollte immun gegen das Gift des Drachen machen. Hatte man die holde Maid endlich in die Arme geschlossen, musste sie noch über eine tiefe Schlucht getragen und in einer kleinen Nussschale über einen reißenden Fluss in Sicherheit gezogen werden. Die Anfeuerungsrufe der Anwesenden trieben Jeden zu Hochleistungen an. Glücklicherweise konnten letztendlich alle Edeldamen in Sicherheit gebracht werden.

Erschöpft lagen später alle Ritter im Gras und warteten auf die Proklamation des Siegers. Zum verdienten Sieger des Turniers und Jung & Knackig König 2014/2015 wurde am Ende Ritter Lukas von Quast gekrönt.

J&K

An dieser Stelle alles Gute für unseren neuen König und ein riesengroßes Dankeschön an Max I. für die Organisation einer Bomben-Königsermittlung! Ein unvergesslicher Tag, den wir zusammen noch bis in den Abend gebührend gefeiert haben.

Nico Op't Eynde




Auf einen Blick
Nächster Termin
unbekannt
Letzte Aktualisierung
07.06.2018