Menü

Berichte aus den Zügen

Thekengötter

Bereits fünf von uns sind mit dem Schützenwesen groß geworden, da unsere Väter aktiv als Grenadiere in Kaarst (Flotte Jonges) und in Holzbüttgen (Böse Jonge) mitmarschieren. Im letzten Jahr durfte ich dann als Gastschütze in dem Grenadierzug meines Bruders Max, die "Fesche Jonge", in Holzbüttgen meine erste Schützenluft schnuppern.

Thekengötter

So kam der Gedanke auf, mit meinen Freunden Finn Kolwes, Ben Rössler, Anton Orosi, Ben Illig, Philip Binner, Simon Komm, Jan Krups und Raphael Montini, einen eigenen Zug zu gründen. Ziemlich schnell waren wir uns einig, dass es auch ein Grenadierzug sein sollte. Bei der ersten Versammlung im Herbst 2017 im Bischofshof hat uns dann der amtierende Schützenkönig, SM Dirk Andreas, alle wichtigen Punkte des Schützenwesens erklärt und auch ansonsten bei den vielen wichtigen Dingen einer Zuggründung unterstützt.

Einen Zugnamen zu finden, gestaltete sich anfangs schwierig, da die Meinungen innerhalb des Zuges und auch der Bruderschaft, welche diesen genehmigen muss etwas auseinandergingen. Nun sind wir jedoch voller Überzeugung der Grenadierzug "Thekengötter" und freuen uns riesig auf unser erstes aktives Schützenfest im Juni in Kaarst.

Wir sind bereit!

Philipp Keuter




Auf einen Blick
Nächster Termin
unbekannt
Letzte Aktualisierung
07.06.2018